Unsere Weine für die Adventszeit und Festtage

It’s beginning to look a lot like Winetime

Was darf es denn in diesem Jahr zu deinem Fest sein? 

Das letzte Drittel des Jahres beginnt und der Einzelhandel rast auf die Festtage zu. Viel zu früh werden wir schon mit Spekulatius, Lebkuchen und Last Christmas überschüttet. Doch eines hat die Jahreszeit für sich: Vorfreude auf edle Tropfen, Glühweinrezepteaustausch und endlich kann die gesamte Bandbreite an lukullischen Schandtaten ausgekostet werden.

Also alles der Reihe nach! Leitsatz ist und bleibt, Schaumwein geht immer.

Du hast Stress bei der Geschenkesuche? Schütte Bubbles ins Glas.

Der Kopf ist dick von der letzten Weihnachtsfeier? Starte mit Champagnerfrühstück.

Das Gänseessen ist wieder eskaliert? Naja, die Antwort kennst Du selbst!

Zu Kürbissuppe, Feldsalat mit Kartoffeldressing oder dem beliebten Skrei passen Weissweine mit Struktur, Körper und einem leichten Touch von Barrique. Chardonnay, Auxerrois und Pinot Blanc lassen grüßen!Zu Sauerkraut, Steckrüben und Rosenkohl passen fülligere Rieslinge aus Mosel, Pfalz und dem Elsass. Und bitte beim Grünkohlgelage statt hochprozentig-klar mal restsüßen Riesling im Kabinettbereich oder mittelkräftigen Rotwein auspacken. Dann bleibt die Birne auch fit am nächsten Morgen. Wir meinen es nur gut! Winterzeit bedeutet auch, dass in den Backöfen, Brätern und überteuerten Creuset-Pfannen das ein oder andere Getier gegart wird. Zu Ente und Gans harmonieren Pinot Noir, Blaufränkisch, Barbera und die Weine der Toskana. Lammkeule und Co. vertragen kräftigere Weine. Malbec, Syrah und gereifte Riojas sind hier gerne gesehen. Und zu sämtlichen Speck-, Käse- oder Aufstrichbrettern dieser Welt passen endlich Kaminweine. Dann wird’s auch was mit dem Kaminimitat auf dem TV-Flatscreen. Zum Höhepunkt des Jahres, dem Weihnachtsessen, sollte man sich immer einen edlen Tropfen aussuchen. Denn wenn das Essen perfekt ist, dann ist der Top-Wein gerade gut genug, gibt es Stress in der Familie tröstet er vielleicht ein wenig und bei Kartoffelsalat mit Wiener Würstchen habt ihr wenigstens ein Highlight im Stielglas.

Zu guter Letzt: Die dicken B’s (Brunello, Barolo, Barbaresco, Bordeaux, Burgund) drehen jetzt voll auf!

Neu
Neu

2019, 2020

Fontodi

156,00 *

0,75L (208,00 / 1 L)
Neu

2006

Baron de Ladoucette

19,94 *

0,375L (53,17 / 1 L)
Neu

2023

Blankenhorn

9,95 *

0,75L (13,27 / 1 L)
Neu

2022

Blankenhorn

12,50 *

0,75L (16,67 / 1 L)

2021

Bodegas d. Mateos

24,95 *

0,75L (33,27 / 1 L)

2022

Baron de Ladoucette

35,95 *

0,75L (47,93 / 1 L)

2022

Baron de Ladoucette

35,95 *

0,75L (47,93 / 1 L)

2020

Baron de Ladoucette

102,95 *

0,75L (137,27 / 1 L)

2020

Acustic Celler

15,95 *

0,75L (21,27 / 1 L)

2021

Cá dei Frati

19,50 *

0,75L (26,00 / 1 L)

2021

Franz Keller

33,95 *

0,75L (45,27 / 1 L)

2021

Franz Keller

73,95 *

0,75L (98,60 / 1 L)

2021

Franz Keller

37,90 *

0,75L (50,53 / 1 L)

2022

Château de Durette#1

14,50 *

0,75L (19,33 / 1 L)

2019

Château D'Or et Gueules

20,95 *

0,75L (27,93 / 1 L)

2018

Braunewell

16,95 *

0,75L (22,60 / 1 L)

2022

Blankenhorn

9,95 *

0,75L (13,27 / 1 L)

2022

Cá dei Frati

18,95 *

0,75L (25,27 / 1 L)

2020

A.A. Badenhorst

29,95 *

0,75L (39,93 / 1 L)

2020

Louis Latour

75,01 *

0,75L (100,01 / 1 L)

2018

Bodegas d. Mateos

14,50 *

0,75L (19,33 / 1 L)

2020

Alois Lageder

15,50 *

0,75L (20,67 / 1 L)

2015

Bodegas Muga

76,50 *

0,75L (102,00 / 1 L)

2019

Bodegas Muga

36,95 *

0,75L (49,27 / 1 L)

2021

Gober & Freinbichler

31,50 *

0,75L (42,00 / 1 L)

2021

Domaine de la Solitude

35,95 *

0,75L (47,93 / 1 L)

2021

Domaine Alain Geoffroy

27,95 *

0,75L (37,27 / 1 L)

2018

Antoniolo

47,95 *

0,75L (63,93 / 1 L)

2016

Cá dei Frati

54,95 *

0,75L (73,27 / 1 L)

2017

Graci

23,95 *

0,75L (31,93 / 1 L)

2021

Domaine Alain Geoffroy

19,95 *

0,75L (26,60 / 1 L)

2021

Domaine Thomas & Fils

27,50 *

0,375L (73,33 / 1 L)

2018

Alois Lageder

34,95 *

0,75L (46,60 / 1 L)

2019

Alois Lageder

65,00 *

0,75L (86,67 / 1 L)

Alois Lageder

21,50 *

0,75L (28,67 / 1 L)

2020

Domaine Germain

56,95 *

0,75L (75,93 / 1 L)

2020

Alois Lageder

43,95 *

0,75L (58,60 / 1 L)

2020

Alois Lageder

34,95 *

0,75L (46,60 / 1 L)

2019

Alois Lageder

38,50 *

0,75L (51,33 / 1 L)