Claus Preisinger ist Jahrgang 1980 und nach der Ausbildung in Klosterneuburg und seinen Wanderjahren auf der ganzen Welt, in seiner Heimat Burgenland zur festen Größe herangewachsen. Sein Handwerk erlernte Preisinger unter anderem bei seinem burgenländischen Mentor Nittnaus. Dort war er drei Jahre lang Kellermeister. Er ist Mitglied der Pannobile-Winzer und konsequenter Handwerker. Vor allem durch das Reisen und dem Zusammenarbeiten mit verschiedensten Charakteren hat sich Preisinger ausgiebig mit seiner eigenen Philosophie des Weinmachens beschäftigt. Für ihn sind seine Weine Spiegelbilder der Natur und das manuelle Arbeiten Medium zwischen Mensch und Natur. So ist die Biodynamie seine oberste Prämisse. Für ihn stehen die beiden autochthonen Rebsorten Blaufränkisch und Zweigelt im Fokus und werden in unterschiedlichster Art interpretiert. Von maceration carbonique, über Cuvée bis hin zu Ausbau in der Amphore, Preisinger trifft immer den richtigen Flow. Zusätzlich hierzu sind Weissweine oder PetNat mit im Programm.

Land
Anbaugebiet
Unterregion
Weingut / Erzeuger
Farbe
Jahrgang
Rebsorte
Geschmack
Preis
Sortieren nach
Artikel pro Seite
Produkt Filter öffnen
Land
Anbaugebiet
Unterregion
Weingut / Erzeuger
Farbe
Jahrgang
Rebsorte
Geschmack
Preis
Sortieren nach
Artikel pro Seite

2021

Claus Preisinger

17,95 *

0,75L (23,93 / 1 L)

2018

Claus Preisinger

16,95 *

0,75L (22,60 / 1 L)

2020

Claus Preisinger

16,95 *

0,75L (22,60 / 1 L)

2016

Claus Preisinger

24,95 *

0,75L (33,27 / 1 L)

2017

Claus Preisinger

32,95 *

0,75L (43,93 / 1 L)

2022

Claus Preisinger

26,95 *

0,75L (35,93 / 1 L)

2020

Claus Preisinger

26,95 *

0,75L (35,93 / 1 L)