Östlich von Rom liegt das Weingebiet der Abruzzen. Die hohen Berge des Apennins prägen die Landschaft und somit sind größte Teile der Anbaufläche auf Höhenlagen. Ein Drittel der 33.000 ha Rebfläche ist eher im hügeligen Gebiet angepflanzt. Zu dem mediterranen Klima sind in der Höhenlage auch kühle Nächte für die Aromenausprägung der Weine verantwortlich. Hinzu kommen die kalk-, lehm- und kieshaltigen Böden. Die Region ist unter anderem für die Rebsorten Montelpuciano d’Abruzzo und Pecorino bekannt. Der Montepulciano ist nach der toskanischen Stadt Montepulciano benannt, wird aber eher in den Abruzzen angebaut. Der Pecorino ist nicht mit dem gleichnamigen Käse zu verwechseln, denn statt muffig zu schmecken, ergeben sich eher frisch, fruchtige sowie zitrische Weissweine.

Land
Anbaugebiet
Unterregion
Weingut / Erzeuger
Farbe
Jahrgang
Rebsorte
Geschmack
Preis
Sortieren nach
Artikel pro Seite
Produkt Filter öffnen
Land
Anbaugebiet
Unterregion
Weingut / Erzeuger
Farbe
Jahrgang
Rebsorte
Geschmack
Preis
Sortieren nach
Artikel pro Seite
Neu

2023

Barone di Valforte

9,50 *

0,75L (12,67 / 1 L)

2022

Barone di Valforte

8,50 *

0,75L (11,33 / 1 L)
Neu

2023

Barone di Valforte

8,50 *

0,75L (11,33 / 1 L)