Das Kremstal ist nach dem gleichnamigen Fluss benannt und ist östlich von der Wachau gelegen. Das historische alte Weingebiet liegt rund um die Stadt Krems sowie nördlich und südlich der Donau. Die Region ist neben der Donau ebenfalls von einer Vielzahl an Klöstern geprägt. Die Böden bestehen aus Urgestein und Löss, hierdurch besitzen die Böden eine ideale Wasserspeicherung. Dies ist vor allem im engen Donautal rund um das Zentrum des Weines, der Stadt Krems eine ideale Kombination mit den warmen Einflüssen des pannonischen Klimas. Die Spitzenlagen der Region liegen im Kremser Stadteil Stein und tragen Namen wie Goldberg, Hund, Pfaffenberg oder Grillenparz.

Das Kremstal ist mit einem Anteil von über 80% von Weissweinrebsorten dominiert. Neben dem Grünen Veltliner ist vor allem der Riesling die wichtige Leitrebsorte. Die Grünen Veltliner sind frisch, mit einer leichten Würze und fruchtbetont. Die Rieslinge erstrahlen mit einer angenehmen Mineralität sowie einer angenehm aromatischen Eleganz.

Land
Anbaugebiet
Weingut / Erzeuger
Farbe
Jahrgang
Rebsorte
Geschmack
Preis
Sortieren nach
Artikel pro Seite
Produkt Filter öffnen
Land
Anbaugebiet
Weingut / Erzeuger
Farbe
Jahrgang
Rebsorte
Geschmack
Preis
Sortieren nach
Artikel pro Seite

2018

Lesehof Stagard

32,95 *

0,75L (43,93 / 1 L)